Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Neues Jahr – Neu(er)start mit Noom

Aus unterschiedlichen Gründen habe ich in den letzten Jahren nach und nach immer mehr zugenommen.

Natürlich habe ich immer versucht gegenzuwirken. Ich habe so ziemlich alle Diäten versucht die es gibt. Von der Kohldiät über FDH und Low Carb bis hin zu den Weight Watchers… Alles hat eine Zeit lang irgendwie funktioniert. Doch dann kam der Gewichtsstillstand, die Motivation verabschiedete sich und die Einschränkungen schürten den Heißhunger. Irgendwann knickte ich immer ein.

Noch schlimmer war es mit meinen Versuchen in Eigenregie Gewicht zu verlieren.

Nun könnte man sagen „Na gut, dann bleibts eben wie es ist“. Aber das ist für mich keine Option. Ich nutze lieber den allgemeinen Drang zum Jahresanfang etwas ins Positive zu ändern. Hoffe, dass etwas von der Motivation die in der Luft liegt auf nich abfärbt und probiere mich an einem neuen Programm: Noom.

Im Grunde handelt es sich dabei um Kalorienzählen. Ja, das habe ich auch schon mal erfolglos versucht. Aber hier kommt eben das ins Spiel, was Noom vom typischen Kalorienzählen unterscheidet: die Ampel, der Zielecoach und die Gruppe mit dem Gruppencoach.

Denn Noom bezieht den Kopf mit ein. Und das scheint – zumindest im Moment – gut zu funktionieren.

Die Lebensmittel sind in Farben eingeteilt. Rot, gelb und grün. Und jede Farbe hat ein bestimmtes Budget, einen gewissen Anteil an den gesamte n Kalorien. So kann man sich durchaus mal eine kleine Sünde gönnen, hält sich aber überwiegend an Lebensmittel mit einer geringeren Nährwertdichte.

Gleichzeitig vereinbart man mit dem Zielecoach Woche für Woche kleine und erreichbare Ziele die man auch selbst beeinflussen kann. So ist immer ein Erfolgserlebnis möglich und die Motivation bleibt groß.

Und um sich täglich zu pushen gibt es die Gruppe. Auch hier schafft der Gruppencoach mit regelmäßigen Aufgaben und Challenges Anreize. Und wenn man sieht wie aktiv die anderen Gruppenmitglieder sind, fühlt man sich fast genötigt selbst auch was zu tun. Außerdem tut der Austausch mit den anderen Abnehmwilligen echt gut.

Darüber hinaus bekommt man jeden Tag kleine Artikel zu lesen die ein gewisses Grundwissen über Ernährung, Sport, Schlaf und Entspannung vermitteln und dadurch nach und nach ein Umdenken anstoßen.

Soweit, so gut. Bis jetzt bin ich begeistert von dem Programm. Das war ich von allen anderen aber auch. Sonst hätte ich sie ja nicht ausprobiert.

Wir werden sehen, was die Zeit bringt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: